Erklärung zum Datenschutz   

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten sind uns wichtig. Wir haben unsere Geschäftsprozesse so gestaltet, dass auf unseren Webseiten so wenige personenbezogene Daten wie möglich erhoben und verarbeitet werden.
Die folgende Erklärung zum Datenschutz erläutert, welche Informationen wir während Ihres Besuchs auf unserer Webseite erfassen und welche Teile dieser Informationen gegebenenfalls auf welche Weise genutzt werden.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierzu zählen z. B. Ihr Name, Ihr Geburtsdatum, Ihre Post- und E-Mail-Adresse sowie Ihre Telefonnummer(n) und Ihre Telefaxnummer.

Wir möchten Sie mittels der nachfolgenden Datenschutzerklärung darüber informieren, welche personenbezogenen Daten, in welchem Umfang und zu welchem Zweck bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite und der hierüber erreichbaren Leistungen und Angebote erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Beim einfachen Besuch unserer Webseite werden Daten erhoben, für die ein Personenbezug nicht ausgeschlossen werden kann (Nutzungsdaten).

Weitere personenbezogene Daten werden nur dann erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese von sich aus, z. B. im Rahmen eines Angebotes oder einer Bestellung (Durchführung eines Vertrages) oder in Form von freiwilligen Angaben bzw. zum Abonnieren des Newsletters angeben (Bestandsdaten).

Links zu Webseiten anderer Anbieter

Soweit diese Webseite auf externe Seiten anderer Anbieter (Links) verweist, verlassen Sie durch diese Links die Webseite und die Inhalte von KVT. Für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf diesen Seiten sind ausschließlich deren Betreiber und nicht KVT verantwortlich.

Nutzungsdaten beim Besuch unserer Webseiten

Sie können unsere Webseite grundsätzlich ohne Registrierung bzw. Login besuchen. Bei der Nutzung der Webseite fallen jedoch Daten an, die als so genannte „Nutzungsdaten“ bezeichnet werden.

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden durch unseren Webserver Daten, die Ihr Browser übermittelt, erhoben und teilweise standardmäßig in den Logfiles gespeichert. Ein Logfile besteht aus der IP-Adresse, dem Beginn und dem Ende des Besuchs auf unseren Seiten, den Unterseiten, die auf unserer Webseite aufgerufen wurden sowie der übermittelten Datenmenge, mit Name und Domain der abgerufenen Daten und der Meldung, ob der Abruf erfolgreich war.

Die Logfiles erheben und speichern wir zum einen aus Sicherheitsgründen, um Fälle des Missbrauchs unserer Dienste nachvollziehen zu können, zum anderen um Erkenntnisse zur technischen und redaktionellen Optimierung unserer Angebote und Dienste zu erhalten.

Bestandsdaten

Personenbezogenen Daten in Form von so genannten „Bestandsdaten“ erheben und verarbeiten wir, wenn Sie unseren Newsletter beziehen oder die Kontaktseite auf unserer Website benutzen.

In den vorgenannten Fällen werden Ihre Bestandsdaten in unserem System gespeichert. Bestandsdaten benötigen wir, um Ihnen die ausgewählten Dienste bereitzustellen.

Newsletter

Wenn Sie den auf dieser Webseite angebotenen Newsletter empfangen möchten, müssen Sie diesen abonnieren. Hierzu erheben und speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und optional Ihren Vornamen und Namen und Geburtsdatum (freiwillige Angaben). Daneben wird der Zeitpunkt der Bestellung des Newsletters und der Bestätigung der Anmeldung (Double-Opt-In) protokolliert.

Die im Rahmen des Abonnements des Newsletters erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Zusendung des Newsletters verwendet. Eine weitergehende Verwendung findet nicht statt. Insbesondere werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Über den abonnierten Newsletter werden regelmäßig Informationen über Neuigkeiten unseres Hauses oder Angebote bzw. neue Produkte in unserem Warensortiment versendet.

Die Speicherung und spätere Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für das Abonnement des Newsletters bedarf Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung, die Sie im Rahmen des Abonnements des Newsletters erteilen. Das Abonnement des Newsletters und die Erteilung der Einwilligung erfolgt dabei über das Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass Sie nach dem Ausfüllen des Online-Formulars für das Abonnement des Newsletters einen Bestätigungslink per E-Mail erhalten, den Sie bitte durch Anklicken bestätigen. Beachten Sie, dass nur bestätigte Anmeldungen unseren Newsletter erhalten. Nicht bestätigte Anmeldungen werden aus dem System gelöscht.

Sie können sich jederzeit vom Newsletter über den Link im Newsletter selbst abmelden. Ihre bei der Newsletter Anmeldung angegebenen Daten werden nachfolgend gelöscht. Dies hat jedoch keine Auswirkungen auf Ihre personenbezogenen Daten im Onlinekonto oder Ihr Kundenkonto in unserem Warenwirtschaftssystem.

Cookies

Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Anweisung unserer Webseite in Ihrem Endgerät speichert. Dabei handelt es sich einerseits um temporäre Cookies, die mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht werden und andererseits um sogenannte „persistente“ (dauerhafte) Cookies, deren Verfallszeit für Ihre Bequemlichkeit auf ein Datum in der Zukunft eingestellt ist.

Bei einem weiteren Besuch wird dann automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie bevorzugen.

Die Verwendung von Cookies können Sie unterdrücken, in dem Sie entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser vornehmen. Sie können in den Sicherheitseinstellungen Ihres Internet-Browsers temporäre und gespeicherte Cookies unabhängig voneinander zulassen, verbieten oder bestehende Cookies löschen. Um herauszufinden, wie dies bei dem von Ihnen verwendeten Browser funktioniert, können Sie die „Hilfe“-Funktion Ihres Browsers benutzen oder sich direkt an den Browser-Entwickler wenden. Volle Anwendungssicherheit und Anwendungskomfort zur Nutzung unserer Webseite wird allerdings nur durch den Einsatz der Cookies gewährleistet.

Social Plugins – Google Analytics

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. mit Sitz in 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, U.S.A. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, d.h. Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, und die eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen (mehr zu Cookies siehe oben). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird die Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Webseite- bzw. Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte weitergeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Angesichts der Forderung beim Einsatz von Analysetools die IP-Adressen zu anonymisieren, weisen wir darauf hin, dass diese Webseite Google Analytics mit der Erweiterung „gat._anonymizeIp();“ verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen bzw. um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (= IP-Masking) zu gewährleisten. Allgemeine Informationen zu Google Analytics und zum Thema „Datenschutz“ finden Sie unter http://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

Der Datenerhebung und -speicherung Ihrer IP-Adresse kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch die Installation eines Deaktivierungs-Add-ons für Browser widersprochen werden. Durch dieses Add-on wird verhindert, dass Google Analytics auf den besuchten Webseiten ausgeführt wird.

Weitergabe personenbezogener Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte weiter, wenn

  • dies zur Durchführung der mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisse zur Abwicklung der Bestellung und Versand der Bestellung notwendig ist

  • es zur Wahrung berechtigter Interessen von KVT erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse eines Betroffenen an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt.

  • dies zur Durchsetzung unserer Ansprüche und Rechte notwendig ist.

  • Sollte es zu Leistungsstörungen, Zahlungsverzug oder sonstigen Störungen des Vertragsverhältnisses kommen, werden die zur Rechtsverfolgung oder aber Abwehr unberechtigter Ansprüche jeweils notwendigen Daten an unseren Rechtsbeistand weitergegeben.

  • wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

  • Bei Anfragen von behördlichen Organen, insbesondere von Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden, und die Weitergabe zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie zur Verfolgung von Straftaten erforderlich ist

Im Rahmen einer solchen Weitergabe dürfen die weitergegebenen Daten jedoch ausschließlich zum jeweiligen Zweck verwendet werden.

Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung, Werbewiderspruch

Auf in Textform (Brief, Fax, E-Mail) kommunizierte Anforderung geben wir Ihnen jederzeit darüber Auskunft, welche personenbezogenen Daten über Sie bei uns gespeichert sind.
Sollten trotz unserer Bemühungen um Datenrichtigkeit falsche Informationen gespeichert sein, werden wir diese auf Ihre Aufforderung hin berichtigen.
Sie haben weiterhin jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten durch uns sperren oder löschen zu lassen. Von der Löschung ausgenommen sind ausschließlich die Daten, die wir zur Abwicklung noch ausstehender Aufgaben oder zur Durchsetzung unserer Rechte und Ansprüche benötigen, sowie Daten, die wir nach gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten aufbewahren müssen.

Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zum Zweck der Werbung jederzeit widersprechen. Bitte wenden Sie sich hierzu ebenso wie für weitere Auskünfte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Datensicherheit

FOSBA GmbH trifft technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um ihre durch uns verwalteten Daten gegen Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen Zugriff unberechtigter Personen oder unberechtigte Offenlegung zu schützen. Dazu gehört insbesondere, dass ausschließlich berechtigte Personen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben, und dies auch nur insoweit, als es im Rahmen der oben genannten Zwecke erforderlich ist. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden regelmäßig überprüft und entsprechend der technologischen Entwicklung ständig verbessert.

Verschlüsselungsverfahren

Es wird auf unserer Webseite kein Verschlüsselungsverfahren eingesetzt. Eine vollständige Datensicherheit kann bei der Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) nicht gewährleistet werden. Es steht Ihnen aber frei, vertrauliche Informationen nur über den Postweg zu übermitteln.

Kontakt

Für Anregungen und Beschwerden bezüglich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Auskunftsrecht

Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, für Auskünfte, zur Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie zum Widerruf erteilter Einwilligungen nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Die vorstehenden Rechte können Sie über den Geschäftsführer Felix Obermeyer geltend machen. Darüber hinaus können Sie Auskünfte zu Ihren Daten und gerne auch Anregungen jederzeit per E-Mail, Postkarte oder Brief an folgende Adresse senden:

FOSBA GmbH
Felix Obermeyer
Itzelstein 15
59929 Brilon   
E-Mail: info[at]fosba.de

Aktive Systeme

Aktive Probenehmer sind Geräte, die mit Hilfe von Fremdenergie (Druckluft, Strom, Muskelkraft) das zu beprobende Produkt zu einer Ortsveränderung bewegen. Die Probe wird also aktiv transportiert bzw gefördert.

Schnecken

Ähnlich einer Förderschnecke beim Materialtransport wird bei einem Schneckenprobenehmer die Probe aus dem Prozess in ein angeschlossenes Sammelsystem gefördert. Je länger die Schnecke dabei in Betrieb ist, desto größer ist auch die Probe. Schnecken haben i.d.R. einen Einfluss auf die Partikelgrößenverteilung, da ein gewisser Mahleffekt auftritt.

Kolben

Bei Kolbenprobenehmern werden volumengleiche Materialproben durch ein Sammelrohr aus dem Prozess in ein nachgeschaltetes Sammelsystem gefördert. Jeder Hub des Kolbens fördert dabei die gleiche Menge an Probenmaterial. Kolbenprobenehmer werden auch für Flüssigkeiten eingesetzt z.B. Mod. ILS.

Tassen

Die Funktionsweise eines Tassenprobenehmers kommt der manuellen Probenahme aus einem Fallrohr am nächsten:

Fallrohr öffnen, Tasse in den Fallstrom halten, Herausziehen und Probe in einen Behälter füllen. Das Loch im Fallrohr wieder schliessen.

Offensichtlich ist, dass sich Tassenprobenehmer nur bei Fallrohren einsetzen lassen. Diese Methode der Probenahme ist sehr schonend, bringt einheitliche Mengen des Produkts und hinterlässt keine Verengungen im Fallrohr. Bei entsprechender Taktung sind die Proben sehr repräsentativ.

Passive Systeme

Bei passiven Probenehmern strömt die Probe aufgrund physikalischer Gegebenheiten z.B. aufgrund der Schwerkraft von selbst in ein nachgeschaltetes Sammelsystem. Die Geräte selbst geben nur den Weg frei, so dass die Produktprobe fliessen kann. Diese Funktion kann manuell oder mit Hilfe von Fremdenergie (Druckluft, Strom) erfolgen. Nahezu alle Ventile sind passive Systeme.

Sampling Ports

Öffnungen, aus denen die Probe selbsttätig austritt. 

 

Liste von Produkten, die mit unseren Probenehmern beprobt werden: (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Bonbons

Ca-Cl-Schuppen

Calcium-Gluconat

Chlorgranulat

Cornflakes

Crispies

Diammonsulfat

Dimethyltheraphtalat

Dolomit

Dragees

Drogenschnitzel

Eisenoxyd

Enzyme

Erbsen

Erdnüsse

Erdnußflips

 

 

Farbstoffe

Fertigputz

Filterstaub

Fischfutter

Flintsteine

Formsand

Früchte, tiefgefroren

Fruchtzucker

Futtermittel

 

Gelee-Früchte

Gesteinsmehl

Gewürze

Gipskugeln

Glasfasern

Glasmehl

Glasperlen

Glasscherben

Glencose-Zucker-

lebensmittel

Graupenerz

Grünkristalle

Gummipellets

Haferflocken

Harnstoffe

Harzschuppen

Holzspäne

Hopfenpellets

Hülsenfrüchte

 

 

Instant-Produkte

Kaffee, geröstet

Kaffee, pulvrig

Kakao-Körnchen

Kalkmehl

Kaolin-Nudeln

Kaolinschnitzel

Kartoffeln

Kartoffelchips

Kathodenmasse

Kaugummi

Keramische Spühmasse

Kies

Kindernahrungsmittel

Kiseritstaub

Klärschlamm

Knochenmehl

Kochsalz

Kohle-Formlinge

Korund

Kunstharzgranulat

Kunstharzpastillen

Lakritze

Lebensmittel, gefroren

Magnesit

Magnesiumhydrocarbonat

Magnesiumhydroxyd

Magnesiumoxyd

Magnesiumpulver

Maleinanhydrid

Maleinsäreanhydrid

Mandeln

Manganchlorid

Mangandioxyd

Manganerz

Metallteile

Milchgranulat

Milchpulver

Milch-Zuckerpulver

Molekularsiebpulver

Müll, gesiebt

Müsli

 

Natriumbicarbonat

Natriumdichromat

Nudeln

Oliven

Oxalsäure

 

Perlite

Peroxyde

Perborat

Petrolkoks

Pflanzensamen

Phosphat

Pommes frites

Porzellanmasse-Granulat

PVC-Pulver

Quarzsand

Quarzkies

Reis

Rindendrogen

Rohphosphat

Ruß

Rübenkeimpellets

Saatgut

Sägemehl

Sand

Salze

Schamotte

Schieferton

Schlacke

Schneckenhäuser

Schokoladenpulver

Schwerspat

Seifenchips

Seifennudeln

Seifenreste

Silica

Siebpulver

Silizium

Styropor

Süßwaren

Tabletten

Talkum

Tee, schwarz

Tennisbälle

Ton

Tonerde, schwefelsaure

Tongranalien

Tonmehl

Tonpellets

Tripolyphosphat

Trockenkreide

Trockenschnitzel

Waschpulver

Zellulosederivat

Zelloseschnitzel

Zement

Zementgemische

Zitronensäuregranulat

Zucker

1. Geltungsbereich

a) Die Lieferungen der FOSBA GMBH erfolgen nur zu den nachstehenden Verkaufsbedingungen. Von diesen abweichende Vereinbarungen oder Geschäftsbedingungen des Bestellers bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung des Verkäufers, soweit sie diesen Bedingungen entgegenstehen. Die Verkaufsbedingungen des Verkäufers werden spätestens mit Annahme der Lieferung Vertragsbestandteil.

b) Es gelten ausschließlich die allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen des Verkäufers. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers gelten nur insoweit, als der Lieferer/Besteller diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

 

2. Angebot und Vertragsabschluß

Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Lieferkonditionen des Auftraggebers sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vom Verkäufer bestätigt werden. Angebotsannahmen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit ausdrücklich unsere schriftliche Bestätigung. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Nebenabreden und Änderungen.

Als vereinbart gilt der am Tag der Lieferung gültige Preis, zuzüglich der in den Rechnungen offen auszuweisenden Steuern, soweit sie gesonderten Vereinbarungen nicht entgegenstehen.

An Kostenvoranschlägen, Zeichnungen und anderen Unterlagen (im folgenden Unterlagen) behält sich der Verkäufer seine eigentums- und urheberrechtlichen Verwertungsrechte uneingeschränkt vor. Die Unterlagen dürfen nur nach vorheriger Zustimmung des Verkäufers Dritten zugänglich gemacht werden und sind, wenn der Auftrag dem Verkäufer nicht erteilt wird, diesem auf Verlangen unverzüglich zurückzugeben.

3. Pflichten des Bestellers

Gerät der Besteller mit der Annahme in Verzug, ist der Verkäufer berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz statt der Erfüllung zu verlangen. Im letzteren Fall ist der Verkäufer berechtigt, entweder, falls der Besteller nicht einen geringeren Schaden nachweist, pauschal 5% des gemäß Ziffer 2 vereinbarten Rechnungsbetrages oder Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu verlangen.

4. Nutzungsbedingungen Online Shop

4.1 Zugangsdaten

Mit dem Login und dem damit verbundenen Akzeptieren der AGBs und der Datenschutzerklärung des Online Shops, verpflichtet sich der Online Shop Nutzer seine Zugangsdaten (Kundenummer und zugeteiltes Passwort) nicht an Dritte weiterzugeben.

4.2 Ausscheiden von Mitarbeitern der Benutzerfirma FOSBA GmbH. Der Online Shop Nutzer benachrichtigt die Firma FOSBA GmbH unverzüglich, falls ein Mitarbeiter welcher mit dem Online Shop vertraut war, die Firma des Online Shop Nutzers verlässt. In diesem Fall teilt die FOSBA GmbH der entsprechenden Firma neue Zugangsdaten zu. 

5. Zahlung

5.1 Die Rechnungsbeträge sind durch Banklastschrift oder gemäß den Konditionen des Verkäufers auf der Auftragsbestätigung bzw. Rechnung zu zahlen. Auf der Auftragsbestätigung und/oder Rechnung genannte Zahlungsfristen, insbesondere auch für die Fristberechnung bei Skontoabzügen, beginnen mit dem Rechnungsdatum. Vereinbarte Skontoabzüge sind nur zulässig, sofern keine bereits fälligen Rechnungen zu begleichen sind. Bei Verzug des Bestellers ist der Verkäufer berechtigt, Zinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verlangen. Verzugszinsen sind sofort fällig. Der Besteller kann nur mit solchen Forderungen aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, die unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

5.2 Ohne Rücksicht auf die vereinbarte Zahlungsweise kann der Verkäufer auch schon vor erfolgter Lieferung Sicherheits-leistung verlangen, falls nach Abschluss des Vertrages begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit oder Kreditwürdig-keit des Bestellers entstehen, vereinbarte Zahlungs- oder Lieferbedingungen in wesentlichen Punkten nicht eingehalten werden oder wesentliche Veränderungen in den Geschäftsverhältnissen des Bestellers auftreten. Verweigert der Besteller die Sicherheitsleistung innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist, kann der Verkäufer von allen mit dem Besteller geschlossenen Verträgen ganz oder teilweise zurücktreten. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

5.3 Mitarbeiter des Verkäufers sind zum Inkasso nur bei Vorlage eines besonderen Ausweises berechtigt.

6. Lieferung

6.1 Die Wahl des Beförderungsweges erfolgt mangels besonderer Weisung des Bestellers durch den Verkäufer nach pflichtgemäßem Ermessen. Rollgelder am Empfangsort, Flächenfracht sowie die Mehrfracht bei Expressgut und Luftfracht-sendungen gehen in jedem Fall zu Lasten des Bestellers. Frachtvergütungen bei Selbstabholungen des Bestellers werden nach dem für den Verkäufer jeweils günstigsten Frachttarif berechnet.

6.2 Für die Bestimmung des Gewichts der Lieferung ist das bei der Absendung im Lieferwerk oder Lager festgestellte Gewicht maßgebend.

6.3 Die vereinbarte Lieferzeit beginnt mit der Absendung der Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor der Beibringung der vom Besteller zu beschaffenden Unterlagen, Genehmigungen und Freigaben. Wird ein vereinbarter Liefertermin um mehr als zwei Wochen überschritten, so ist der Besteller berechtigt, dem Verkäufer eine Nachfrist von weiteren zwei Wochen mit Ablehnungsandrohung zu setzen. Wird die Lieferpflicht bis zum Ablauf der Nachfrist nicht erfüllt, so hat der Besteller das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt muß schriftlich, unverzüglich nach Ablauf der gesetzten Nachfrist, spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Ablauf dieser Frist erklärt werden.

6.4 Vom Verkäufer nicht zu vertretende Ereignisse, durch welche die Lieferung oder ihr Transport unmöglich oder unzumutbar erschwert wird, geben dem Besteller das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, soweit diese Ereignisse länger als drei Monate andauern. Davon unabhängig ist das Recht des Verkäufers, die Lieferung bis zur Beseitigung des Hindernisses hinauszuschieben. Diese Umstände sind vom Verkäufer dem Besteller unverzüglich mitzuteilen. Schon erfolgte Teillieferungen gelten als selbständiges Geschäft; wegen der noch ausstehenden Mengen darf die Bezahlung der Teillieferungen nicht ver-weigert werden. Im Falle des Hinausschiebens der Lieferung aus den vorgenannten Gründen entsteht kein Recht des Bestellers zur Nachfristsetzung und zum Rücktritt. Bei mindestens grob fahrlässig herbeigeführter verspäteter Lieferung/Teillieferung oder vollständiger oder teilweiser Nichtlieferung sind Schadensersatzansprüche auf den typischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Im übrigen sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

 7. Gefahrübergang

Die Gefahr geht – sofern nicht anders vereinbart – mit der Absendung der Lieferung von dem Lieferwerk oder Lager auf den Besteller über. Der Besteller trägt die Gefahr für alle zurückgenommenen Lieferungen während des Rücktransportes sowie für die Verpackung während des Hin- und Rücktransportes.

8. Mängelhaftung

8.1 Erkennbare Mängel sind unverzüglich, spätestens innerhalb von acht Tagen nach Eingang der Lieferung am Bestimmungsort dem Verkäufer anzuzeigen. Proben der beanstandeten Lieferung sind einzusenden. Liegt ein Mangel vor, so kann der Besteller – sofern nicht anders vereinbart – nur Beseitigung des Mangels oder Nachlieferung der beanstandeten Lieferung verlangen. Schlägt die Nacherfüllung/Nachlieferung fehl, ist der Besteller berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Bei allen Lieferungen im Rahmen der Mängelbeseitigung gilt die vereinbarte Mängelhaftung. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind sonstige und weitergehende Ansprüche des Bestellers ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung. Im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftet der Verkäufer nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung des Verkäufers ist in jedem Fall auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt, sofern nicht ein vorsätzliches Handeln oder Unterlassen der Organe des Verkäufers vorliegt, oder sofern nicht schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wird. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Die vorstehende Haftungsbeschränkung findet ebenfalls keine Anwendung bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten seiner Mitarbeiter bei deren direkter Inanspruchnahme durch den Besteller.

8.2 Durch die anstandslose Annahme der Lieferung seitens der Bahn, Schiffahrtsgesellschaft oder anderer Frachtführer wird die Haftung des Verkäufers wegen nicht sachgemäßer Verpackung oder Verladung ausgeschlossen, soweit der Verkäufer nicht aufgrund Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zwingend haftet.

8.3 Die anwendungstechnische Beratung durch den Verkäufer in Wort und Schrift ist unverbindlich und befreit den Besteller nicht von der eigenen Prüfung der Produkte auf ihre Eignung. Dies gilt auch dann, wenn die Lieferung für einen bestimmten Zweck allgemein empfohlen wird. Sollte dennoch eine Haftung des Verkäufers in Frage kommen, gilt die Regelung der vereinbarten Mängelhaftung entsprechend. Es obliegt allein dem Besteller, etwaige Schutzrechte Dritter, z.B. Anwendungspatente, und gesetzliche Vorschriften bei Verarbeitung der Lieferung einzuhalten.

8.4.1 Die Verjährungsfrist für Ansprüche und Rechte wegen Mängeln – gleich aus welchem Rechtsgrund – beträgt ein Jahr. Diese Verjährungsfrist gilt auch für sonstige Schadensersatzansprüche gegen den Auftragnehmer, unabhängig von de-ren Rechtsgrundlage. Sie gilt auch, soweit die Ansprüche mit einem Mangel nicht im Zusammenhang stehen.

8.4.2 Die Verjährungsfrist nach Abs. 1 gilt mit folgender Maßgabe:

a) Die Verjährungsfrist gilt generell nicht im Falle des Vorsatzes.

b) Die Frist nach Abs. 1 gilt auch nicht, wenn der Auftragnehmer den Mangel arglistig verschwiegen hat [oder soweit der Auftragnehmer eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen hat].

c) Die in Abs. 1 genannte Verjährungsfrist gilt auch nicht bei Bauwerken oder einem Werk, dessen Erfolg in der Erbringung von Planungs- oder Überwachungsleistungen hierfür besteht.

d) Die Verjährungsfristen gelten für Schadensersatzansprüche zudem nicht in den Fällen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Freiheit, bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

8.4.3 Die Verjährungsfrist beginnt bei allen Schadensersatzansprüchen mit der Abnahme.

8.4.4 Soweit in dieser Bestimmung von Schadensersatzansprüchen gesprochen wird, werden auch Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen erfasst.

8.4.5 Soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn von Fristen unberührt.

8.4.6 Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Auftraggebers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

9. Eigentumsvorbehalt

9.1 Die Lieferung bleibt bis zur vollständigen Tilgung aller jeweils offenen Forderungen aus der gemeinsamen Geschäftsverbindung einschließlich Zinsen und Kosten bzw. bis zur vollen Einlösung der hierfür gegebenen Schecks oder Wech-sel Eigentum des Verkäufers. Der Verkäufer ist berechtigt, den Eigentumsvorbehalt durch einfache Erklärungen geltend zu machen. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die weiterverkaufte Lieferung und auf die durch Verarbei-tung entstehenden Erzeugnisse. Bei Verbindung oder Vermischung mit Material, das dem Verkäufer nicht gehört, erwirbt der Verkäufer stets Miteigentum an der hergestellten neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zum Wert der neuen Sache. Der Besteller gilt in diesem Falle insoweit als Verwahrer für den Verkäufer. Erwirbt der Verkäufer bei Verbindung mehrerer Sachen kein Miteigentum, überträgt der Besteller ihm bereits jetzt den nach Satz 4 bestimmten Miteigentumsanteil.

9.2 Der Besteller ist widerruflich berechtigt, die Lieferung im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsgangs zu veräußern. Jede andere Verfügung, insbesondere eine Verpfändung, Sicherungsübereignung oder Überlassung im Tauschwege ist nicht gestattet. Von dritter Seite vorgenommene Pfändungen – auch nach Vermischung oder Verarbeitung – sowie jede andere Beeinträchtigung der Rechte an der im Eigentum des Verkäufers stehenden Lieferung ist unverzüglich dem Verkäufer anzuzeigen. Der Besteller tritt dem die Abtretung annehmenden Verkäufer schon jetzt, unabhängig von einer Verarbeitung, alle ihm aus der Weiterveräußerung und der Geschäftsbeziehung zu seinen Abnehmern im Zusammenhang mit der Weiterveräußerung zustehenden Forderungen und Nebenrechte ab. Für den Fall, dass die Lieferung vom Besteller zusammen mit anderen dem Verkäufer nicht gehörenden Waren verkauft wird, gilt die Abtretung der Kaufpreisforderung nur in Höhe des Wertes der Lieferung.

9.3 Der Besteller ist zur Einziehung der Forderung aus dem Weiterverkauf der Lieferung widerruflich ermächtigt. Die Einziehungsermächtigung und das Recht zur Verarbeitung erlischt auch ohne ausdrücklichen Widerruf, wenn der Besteller seine Zahlungen einstellt, im Fall der Ziffer 4.2, eines Scheck- oder Wechselprotestes oder einer erfolgten Pfändung. Danach eingehende, abgetretene Außenstände sind sofort auf einem Sonderkonto mit der gesondert vom Verkäufer anzugebenden Bezeichnung anzusammeln. Auf Verlangen des Verkäufers hat der Besteller unverzüglich schriftlich die Schuldner der abgetretenen Forderung mitzuteilen und den Schuldnern die Abtretung anzuzeigen. Der Verkäufer verpflichtet sich, nach seiner Wahl die ihm gegebenen Sicherheiten auf Verlangen des Bestellers freizugeben, soweit deren realisierbarer Wert die jeweils zu sichernde Gesamtforderung des Verkäufers um 20% übersteigt.

9.4 Kommt der Besteller mit seiner Zahlungspflicht gegenüber dem Verkäufer in Verzug oder verletzt er eine der sich aus dem vereinbarten Eigentumsvorbehalt ergebenden Pflichten, so wird die gesamte Restschuld sofort fällig. In diesen Fällen ist der Verkäufer vorbehaltlich § 107 Abs. 2 InsO berechtigt, die Herausgabe der Lieferung zu verlangen und diese beim Besteller abzuholen. Der Besteller hat kein Recht zum Besitz. Der Verkäufer ist berechtigt, den Abnehmern des Bestellers die Abtretung der Forderung des Bestellers an den Verkäufer mitzuteilen und die Forderung einzuziehen. Eine etwaige Warenrücknahme erfolgt immer nur sicherheitshalber; es liegt darin, auch wenn nachträglich Teilzahlung gestattet wird, kein Rücktritt vom Vertrag.

 10. Schlussbestimmungen

10.1 Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Lieferbedingungen oder des Liefergeschäfts unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner sind verpflichtet, eine neue Bestimmung zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt.

10.2 Erfüllungsort für alle sich aus dem Liefergeschäft ergebenden Verbindlichkeiten und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Liefergeschäft und/oder einem Urkundenprozess ist ausschließlich Brilon, soweit nichts anderes vereinbart wird.

10.3 Die Beziehungen zwischen Verkäufer und Besteller unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf wird ausgeschlossen.

FOSBA GmbH
Itzelstein 15
59929 Brilon

fon: +49 (0) 29 61 / 911 92 33
fax: +49 (0) 29 61 / 911 92 50
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftsführer:
Felix Obermeyer

Umsatzsteuer-ID-Nr.:
DE316252267

Handelsregister:
Arnsberg HRB 12279

Verantwortlich für den Inhalt der Website ist Felix Obermeyer.

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten / verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 


 

FOSBA GmbH
Itzelstein 15
59929 Brilon -Germany

Tel.: +49 2961 911 92 33
Fax: +49 2961 911 92 50

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

web: www.fosba.de
 

In dieser Rubrik finden Sie Produkte rund um die repräsentatitve Probenahme.
Die Produkte sind eigene Entwickungen oder Weiterentwicklungen der bewährten HISEN Sampler, die der australische Entwickler Ron C. Purvis nicht mehr baut.

Wer Ideen hat und umsetzen will, muss seine eigenen Wege gehen. So ist 2017 die FOSBA GmbH entstanden: Der Firmengründer hatte seine eigene Auffassung von Kundennähe, Nachhaltigkeit und Flexibilität - und setzt sie nun in seiner eigenen Firma konsequent um.

Der Gründer kann auf eine lange Erfahrung im Bereich der industriellen Probenahme zurückgreifen und hat branchenübergreifend einen hervorragenden Ruf als Problemlöser und Innovator. Eine ganze Palette von innovativen Probenahmesystemen hat er zuletzt bei der Kersting GmbH als Produktmanager zur Marktreife gebracht und unzählige Sonderlösungen für Kunden entwickelt. Die meisten der Kersting Probenehmer basieren auf den Entwürfen der Hisen Sampler von Ron C. Purvis. Einige sind Weiterentwicklungen, andere dieser Innovationen führten zu Patent- und Gebrauchsmuster-Anmeldungen.

Voraussetzung für erfolgreiche Problemlösungen sind neben Ideen und Know-how vor allem ein Netzwerk von Kooperationspartnern, die den eigenen hohen Anspruch mittragen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit sind Leistungen und Produkte, die die Erwartungen der Kunden an Qualität, Wirtschaftlichkeit und Effizienz erfüllen.

So wird in den Produktionsräumen der FOSBA GmbH neben der laufenden Produktion nach wie vor getüftelt, um innovative Lösungen für Kunden zu entwickeln. Der hohe Anspruch ist geblieben. Und damit auch das hohe Maß an Flexibilität, das FOSBA seinen Kunden bietet. Das gilt für die Industriekunden genauso wie für Händler und Anlagenbauer.

Innovationsfreude nennen es die einen, maximale Kundenorientierung nennen wir es. Stellen Sie uns auf die Probe!

   
© 2018 FOSBA GmbH

Kontaktdaten

FOSBA GmbH
Itzelstein 15
59929 Brilon

Telefon: 02961-9119233
Fax: 02961-9119250

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!